site design templates


PermapaveMS

Method Statement - Harzgebundener Steinteppich

1. Oberfläche

Untersuchen Sie den Bereich, in dem das Material aufgetragen werden soll, und vergewissern Sie sich, dass es chemisch gereinigt ist und eine solide Konstruktion aufweist.

Führen Sie bei Bedarf alle Vorarbeiten durch, wie z. B. das Ausbessern der Oberfläche mit Beton- und Fasermischung und / oder Oberflächengrundierung.

Falls erforderlich, alle umliegenden Schmiedearbeiten usw. abkleben und anschließend die Metallperlen befestigen.

2. Materialien und Materialvorbereitung

Stellen Sie sicher, dass ausreichend Material zur Verfügung steht oder geliefert werden kann, um die angeforderten / bestellten Arbeiten auszuführen.

Alle Materialien müssen bei der Umgebungstemperatur gelagert oder angeliefert werden.

Das Basisharz und den Aktivator mischen und mischen, wobei darauf zu achten ist, dass beide gründlich gemischt und miteinander vermischt werden. Mischen und mischen Sie für ca. 5 Minuten oder wie auf dem Produktbeschreibungsblatt angegeben.

Füllen Sie während des Mischens und Vermischens des Basisharzes den Forced Action Mixer (normalerweise ein Soroto 120L) mit dem gewünschten Aggregat und mischen Sie für 1 oder 2 Minuten, um eine gleichmäßige Mischung des Aggregats zu gewährleisten. Geben Sie einen bestimmten Steinfarbstoff hinzu und mischen Sie weitere 2 Minuten. Gießen Sie das vorgemischte Basisharz mit dem Aggregat in den Zwangsmischer und mischen Sie, bis alle Aggregatoberflächen vollständig bedeckt sind und die Mischung gleichmäßig gemischt ist.

Schieben Sie die mit Plastikfolie ausgekleidete Schubkarre durch das Auslassloch des Zwangsmischers in Position und lassen Sie den Inhalt des Zwangsmischers mit dem angebrachten Auslasshebel in die Schubkarre auslaufen.

3. Anwendung

Das nun vorbereitete Oberflächenmaterial auf die zu bedeckende Fläche auftragen.

Das Material mit Bullnose Trowel and Rake egalisieren, festigen und gleichmäßig verteilen. Dabei sicherstellen, dass die Fläche vollständig und gleichmäßig bedeckt ist, um Unebenheiten auszugleichen und eine erstklassige Oberflächenbeschaffenheit zu erzielen.

4. Fertigstellung

Das neu verlegte Oberflächenmaterial härtet nach einer Zeitspanne, die von den vorherrschenden Wetterbedingungen und der Temperatur abhängig ist, typischerweise 24 Stunden, zu einer harten und nachhaltigen Oberfläche aus. Es ist wichtig, den Kunden zu informieren, die neu verlegte Oberfläche mindestens 24 Stunden lang nicht zu benutzen (länger, wenn gewünscht).

Alle Werkzeuge, einschließlich des Zwangsmischers, sollten jetzt gereinigt und für die nächste Ladung oder Arbeit vorbereitet werden.

---------------------------------------------------------- ۞ ---------------------------------------------------------